Sedlitzer See

zur Startseite
Lausitzer Seenland Das Lausitzer Seenland ist eine Urlaubsregion im Entstehen,
die sich immer erkennbarer vom Braunkohlerevier zur größten
von Menschenhand geschaffenen Wasserlandschaft Europas entwickelt.
|

Geschichte des Sees |

Ortsporträt Sedlitz |

Lagunendorf Sedlitz |

Marinapark Sedlitzer See

Der Sedlitzer See ist mit 1.330 Hektar der größte See im Lausitzer Seenland. Er entstand aus dem ehemaligen Tagebau Sedlitz und soll bis 2015 fertig geflutet sein. Über zukünftig drei Kanäle angebunden spielt der Sedlitzer See eine zentrale Rolle im schiffbaren Seenverbund des Lausitzer Seenlandes. Bereits heute bietet die Landmarke Lausitzer Seenland an der Mündung des Sornoer Kanals eine spektakuläre Architektur und einen Rundumblick über die neue Seenlandschaft.

Am Ufer des Sees sind verschiedenen Nutzungsformen vorgesehen: Das Lagunendorf Sedlitz wird eine besondere Wohn- und Ferienhaussiedlung mit direkten Wasserzugängen. Der Marinapark, ein Gewerbegebiet im Norden des Sees, zieht Investoren im Bereich Bootsbau und –service an und soll der zentrale technische Hafen des schiffbaren Verbunds werden. Am Seestrand Lieske sind ein öffentlicher Badestrand und eine Ferienhaussiedlung geplant. Die Vision eines 1 km langen schwimmenden Steges über den Sedlitzer See soll Investoren mit schwimmender Architektur auf den See locken.

Steckbrief Sedlitzer See / LMBV
Weitere Infos zum See: www.seen.de, www.wikipedia.de